Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz

Schützenverein Varnhövel-Ehringhausen e.V.

Freunde fürs Leben

Traditionelles Seniorentreffen des Schützenvereins Varnhövel-Ehringhausen

WERNE - Clemens Grünebaum war gerade Mitte 20, da trat er dem Schützenverein Varnhövel-Ehringhausen bei. Heute, mehr als 60 Jahre später, sitzt er während des traditionellen Seniorentreffens in geselliger Runde im Haus Havers. Anlass dafür ist noch immer die Mitgliedschaft bei den besagten Schützen.

Hier habe er "Freunde fürs Leben gefunden", erzählt der mittlerweile 86-Jährige, während er und 25 weitere Senioren des Vereins - allesamt über 70 Jahre alt, aber jünger als Grünebaum - auf alte Zeiten zurückblicken. Der Vorstand der Schützen hatte am Sonntag, wie alle fünf Jahre üblich, zum traditionellen Seniorentreffen eingeladen und dafür viele Fotos aus der Vergangenheit gesammelt. Mehr als 500 von etlichen gemeinsam gefeierten Schützenfesten kamen dabei zusammen und wurden in einer aufwendigen Präsentation vorgeführt. "Das älteste ist vor 85 Jahren entstanden", erzählt der erste Vorsitzende, Markus Rohe. Generell sei der Verein gut gerüstet, was die Altersstruktur angeht. Im Durchschnitt liegt das Alter der Schützen bei knapp 48 Jahren. Im Vergleich zu anderen Vereinen ein niedriger Wert, sagt Rohe. Er und sein Vorstandsteam wissen dabei nur Gutes von der Zusammenarbeit zwischen den "Alteingesessenen" und den Jungschützen zu berichten. "Das klappt alles tadellos. Und viele Traditionen werden weitergegeben", berichtet Oberst Theo Fränzer.

Am 20. Mai steht der nächste Programmpunkt des Schützenvereins an. Dann findet auf dem Hof Linnemann das traditionelle Maikönigschießen statt. Auch dann will Clemens Grünebaum wieder dabei sein. Sowieso, er wolle "solange mitlaufen, wie es nur eben geht" - natürlich auch dann, wenn er bald die 90 Jahre erreicht habe. - jo

Vielen Dank an den WA für die Bereitstellung von Bild und Text.